Illegale Angebote zum Pay-TV-Empfang ausgehoben: Ermittlungserfolg in Bayern

Luxtv.one und Worldtv.club sind off: Bayerischen Ermittlern gelang es, mutmaßliche Betreiber von illegalen Angeboten zum Empfang von Bezahlfernsehen festzunehmen.

Bayerischen Ermittlern ist ein Schlag gegen mutmaßliche Betreiber von illegalen Angeboten zum Empfang von Bezahlfernsehen gelungen.

Bei einer Razzia am Dienstag vergangener Woche wurden sechs Beschuldigte im In- und Ausland festgenommen, wie die Zentralestelle Cybercrime bei der Generalsstaatsanwaltschaft Bamberg am Montag mitteilte. Sie befinden sich demnach in Untersuchungshaft.

Das Angebot der mutmaßlich von den Beschuldigten betriebenen Portale umfasste laut den Ermittlern den Empfang von Pay-TV-Sendern verschiedener Anbieter. Zudem ging es demnach auch um das Streaming von Angeboten direkt über das Internet.

Aus den verschiedenen Angeboten seien Einnahmen in sechsstelliger Höhe erzielt worden.

Die Beschuldigten werden des gewerbsmäßigen Computerbetrugs und weiterer gewerbsmäßiger Straftaten nach dem Urheberrechtsgesetz auch der Bildung einer kriminellen Vereinigung verdächtigt. Die genutzten Domains Luxtv.one und Worldtv.club sind laut der Generalstaatsanwaltschaft nicht mehr erreichbar. (afp)