Die Geschenkewelt im Wandel: Trend zu ausgefallenen Geschenkideen boomt

Welche Geschenke haben heute noch einen eigenen und individuellen Charme und zeigen, dass sich der Schenkende tiefergehende Gedanken um den zu Beschenkenden gemacht hat? Selbstgestrickte Socken, die langweilige Flasche Wein …

Welche Geschenke haben heute noch einen eigenen und individuellen Charme und zeigen, dass sich der Schenkende tiefergehende Gedanken um den zu Beschenkenden gemacht hat? Selbstgestrickte Socken, die langweilige Flasche Wein oder Gutscheine getreu dem Motto „Kauf dir was Schönes“ sind lange nicht mehr zeitgemäß und werden gegen moderne und ausgefallene Erlebnisgeschenke ausgetauscht.

Die Auswahl diverser Erlebnisse spricht dabei alle möglichen Zielgruppen an, vom Thema „Romantik“ über „Action“ bis hin zu „Wellness“ werden in der Erlebnisgeschenke Welt verschiedenste Geschmäcker versorgt. Seit im Jahre 2003 die ersten Anbieter für diesen neuen Trend zum Verschenken auf den Markt kamen, wird die Anzahl der verschenkbaren Erlebnisse immer größer und vielfältiger. Eine große Auswahl verschiedener Geschenkideen finden Sie zum Beispiel bei Fun4You.de, einem Anbieter für Erlebnisgeschenke.

Unter den Top 5 der beliebtesten Erlebnisgeschenke befinden sich allseits bekannte Erlebnisse, wie das romantische Ballonfahren, actionreiches Tandem Fallschirmspringen, klassische Dinner Erlebnisse, aber auch außergewöhnliche Geschenkideen, wie ein Kunstflug in einem echten Kampfjet oder einmal Panzer fahren. Die Vielfalt dieser Angebote ist so vielfältig und individuell, wie die zu Beschenkenden selbst und lässt somit Geburtstagskinder, Jubilaren und viele mehr in den 7. Himmel der Geschenke Welt aufsteigen.

Beim Ballonfahren beispielsweise erobert der Beschenkte gemeinsam in einer Gruppe weiterer Mitfahrer den Luftraum über seiner gewählten Region. Diese Ballonfahrten führen im Gegensatz zu anderen Fortbewegungsmitteln den Beschenkten aber nicht einfach von A nach B, denn beim Ballon fahren bestimmt allein der Weg das letztliche Ziel. Nur vom Wind getrieben, geht es für die Mitreisenden auf eine bis zu dreißig Kilometer lange Fahrt, welche in der Regel in einer Höhe von dreihundert bis dreitausend Metern stattfindet. Die Zahl der Mitfahrer richtet sich hierbei nach der Größe des Korbs des Heißluftballons und kann bis zu 12 Leute in sich transportieren.

Dabei ist der Ablauf einer Ballonfahrt bei den meisten Anbietern klar strukturiert: Zuerst treffen sich alle Teilnehmer am vereinbarten Treffpunkt. Gemeinsam wird dann der Ballon für den Start vorbereitet und aufgerüstet. Es wird mit vereinten Kräften die Hülle ausgebreitet und mit warmer Luft gefüllt. Sobald diese ihr volles Volumen erreicht hat, heißt es für die Mitfahrer im Ballonkorb ihren Platz einzunehmen und wenn dann die Halteleinen gelöst werden, geht es in luftige Höhen und auf eine unbekannte Reise. Nach der Dauer der Ballonfahrt von etwa sechzig bis neunzig Minuten, sucht der Pilot einen geeigneten Landeplatz und bringt den Heißluftballon durch Öffnen des Parachutes zum Landen. Im Anschluss an die Ballonfahrt ist es Tradition an der sogenannten Ballonfahrer Taufe teilzunehmen. Bei dieser werden Erstfahrer in den Adelsstand der Ballonfahrer erhoben – eine wirklich schöne Tradition seit König Ludwigs, die den krönenden Abschluss dieses Erlebnisgeschenkes bildet.

Beim Kunstflug mit einem Kampfjet geht es da etwas anders aufregender und heißer her. Voraussetzung hierbei ist natürlich, dass der Beschenkte körperlich fit ist. Im Zweifel sollte hier auf jeden Fall der behandelnde Arzt vorab konsultiert werden, denn bei einem Flug in einem echtem Jet, wie zum Beispiel der L-39 in Paderborn wirken G – Kräfte auf den Körper ein. Am Flugplatz angekommen, wird der Beschenkte bereits vom Piloten erwartet. Zuerst wird er dann mit allem vertraut gemacht: Er erhält eine Einweisung in den Ablauf des Kunstfluges und in die Sicherheit beim Fliegen, darf sich das Flugzeug anschauen und wird anschließend mit Helm und Overall ausgestattet. Wer mutig ist, darf sich beim Kunstfliegen auch aus dem Cockpit heraus filmen lassen. Der Kunstflug mit dem Jet selbst dauert etwa fünfzehn bis zwanzig Minuten und findet in einer Flughöhe von ca. 11.500 Metern statt. Dabei erreicht der Kampfjet bis zu 750 Kilometer pro Stunde.

Dank dieses Wandels in der Geschenke Welt bietet sich nun eine Vielzahl verschiedener Geschenkideen, bei der auch der ausgefallenste und anspruchsvollste zu Beschenkende auf seine Kosten kommen sollte.