DAX am ersten Handelstag nach Weihnachten unbewegt

Nach den Weihnachtsfeiertagen hat sich der DAX kaum bewegt. Zum Xetra-Handelsschluss am Mittwoch wurde der Index mit 13.070,02 Punkten berechnet, ein minimales Minus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich …

Nach den Weihnachtsfeiertagen hat sich der DAX kaum bewegt. Zum Xetra-Handelsschluss am Mittwoch wurde der Index mit 13.070,02 Punkten berechnet, ein minimales Minus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss. Merck, Continental und Vonovia legten am kräftigsten zu, Aktien der Deutschen Bank waren mit über einem Prozent kurz vor Handelsschluss mit Abstand am kräftigsten im Minus.

Möglicherweise waren die Aktionäre nicht so begeistert davon, dass der chinesische Mischkonzern HNA langfristig Großaktionär der Deutschen Bank bleiben will. „Die Deutsche Bank ist ein Kerninvestment für HNA, die Beteiligung hat einen hohen Prestige-Faktor“, sagte der Vertreter von HNA im Aufsichtsrat, Alexander Schütz, dem „Handelsblatt“ in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1893 US-Dollar (+0,28 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.286,23 US-Dollar gezahlt (+0,27 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,77 Euro pro Gramm. (dts)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion