DAX startet schwach – Aber Autowerte mit Gewinnen

Der DAX ist am Donnerstagmorgen mit Abschlag in den Handel gestartet. Kurz nach 9:30 Uhr wurde der Index mit 12.526 Punkten berechnet, 0,22 Prozent schwächer als bei Vortagesschluss. Auffällig gegen …

Der DAX ist am Donnerstagmorgen mit Abschlag in den Handel gestartet. Kurz nach 9:30 Uhr wurde der Index mit 12.526 Punkten berechnet, 0,22 Prozent schwächer als bei Vortagesschluss. Auffällig gegen den Trend im Plus waren zu Handelsbeginn allesamt Autowerte, mit Conti an der Spitze, gefolgt von Volkswagen, BMW und Daimler.

Grund waren unter anderem gute Werte vom Verkaufsmarkt. Nachdem im Juli die Zahl der Zulassungen in den EU-Ländern nur um 2,7 Prozent zugelegt hatte, wuchs sie im August um 5,6 Prozent, teilte der Branchenverband Acea mit. Und auch das Statistische Bundesamt attestierte der Autowirtschaft anlässlich der vom 14. bis 24. September 2017 stattfindenden 67. Internationalen Automobil-Ausstellung stetiges Wachstum. Die Automobilindustrie habe ihren Anteil an der Bruttowertschöpfung in Deutschland in den Jahren 2005 bis 2015 gesteigert, so die Statistiker am Donnerstag. Zuletzt lag der Wertschöpfungsanteil des Wirtschaftsbereichs „Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen“ an der Wertschöpfung insgesamt im Jahr 2015 bei starken 4,5 %. Im Jahr 2005 hatte er noch bei 3,4 % gelegen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen minimal stärker. Ein Euro kostete 1,1892 US-Dollar (+0,03 Prozent). (dts)