US-Börsen schließen kaum verändert – Euro und Gold schwächer

Die US-Börsen haben am Dienstag kaum verändert geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 23.557,23 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,04 Prozent im Vergleich zum …

Die US-Börsen haben am Dienstag kaum verändert geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 23.557,23 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,04 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.585 Punkten im Minus gewesen (-0,10 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.315 Punkten (+0,06 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1588 US-Dollar (-0,20 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.276,55 US-Dollar gezahlt (-0,31 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,42 Euro pro Gramm. (dts)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion