BA-Chef Scheele gegen Flüchtlingsquote in Unternehmen

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, hat sich gegen eine Flüchtlingsquote in Unternehmen ausgesprochen. „Ich glaube, dass eine Quote nicht zielführend ist, denn die Qualifikation eines Geflüchteten …

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, hat sich gegen eine Flüchtlingsquote in Unternehmen ausgesprochen. „Ich glaube, dass eine Quote nicht zielführend ist, denn die Qualifikation eines Geflüchteten muss ja auch zum angebotenen Arbeitsplatz passen“ sagte er der „Bild“ (Donnerstag). „Daher empfehlen sich keine Quoten.“

Das Engagement der Unternehmen sei durchaus hoch, so Scheele. Dass die Flüchtlingszahlen im Rahmen des Familiennachzuges noch einmal ansteigen wird, bereitet dem BA-Chef keine Sorgen. „Erstens ist unser Arbeitsmarkt aufnahmefähig und zweitens muss noch abgewartet werden, wie sich die Erwerbsquote von weiblichen Flüchtlingen entwickelt. Im Hinblick auf die Hauptherkunftsländer dürfte sie gering sein. Dennoch gehen wir davon aus, dass die tatsächliche Erwerbstätigkeit wohl langfristig ansteigen wird“, sagte Scheele der Zeitung. (dts)

Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!

Schon lange wollen wir das Diskussionsklima in der Kommentarfunktion verbessern und dabei unserer Maxime „Meinungsfreiheit für alle“ treu bleiben. Wegen personeller und finanzieller Engpässe war dies bisher nicht möglich.

Wir wenden uns deshalb mit der besonderen Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Einrichtung unseres Moderators mit Ihrer Spende! Er wird sich um Trolle, Provokateure und strafrechtlich relevante Äußerungen kümmern.

Hier Spenden!

IBAN: DE21100700240525505400 BIC: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Kommentar-Moderator