Onlinehändler verzichten bei Retouren zunehmend auf die Ware

Versandhändler in Deutschland verzichten offenbar vermehrt darauf, dass Kunden beanstandete Ware zurücksenden.

Versandhändler in Deutschland verzichten laut Bundesverband der Onlinehändler vermehrt darauf, dass Kunden beanstandete Ware zurücksenden.

„Die Händler versuchen, die Kosten für die Retouren zu minimieren“, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Onlinehändler, Oliver Prothmann, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Eine Strategie zur Minimierung der Kosten könne sein, dass Kunden die Ware nicht mehr zurücksenden müssen.

Je nach Kalkulation könne das günstiger sein, vor allem bei billigen Produkten. „Inzwischen macht das jeder professionelle Onlinehändler“, beobachtet Prothmann und warnt: „Eine weitere Steigerung der Retouren kann für die Onlinehändler bedrohlich werden.“ Dies zeichnet sich nach Beobachtungen des Verbandschefs bereits ab.

„Es gibt erste Anzeichen, dass die jüngere Generation offener mit Retouren umgeht als ältere Menschen“, sagt Prothmann. Das müsse die Branche sehr genau beobachten. (dts)

Schlagworte

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion