Chinesischer Autobauer nimmt Fiat-Marke Jeep ins Visier

Der chinesische Autobauer Great Wall Motor ist an der Marke Jeep des italienisch-amerikanischen Fahrzeugherstellers Fiat Chrysler interessiert. Zu FCA gehören Marken wie Jeep, Alfa Romeo, Fiat und Chrysler.

Der chinesische Autobauer Great Wall Motor ist an der Marke Jeep des italienisch-amerikanischen Fahrzeugherstellers Fiat Chrysler interessiert.

Wie die US-Website „Automotive News“ berichtet, habe die chinesische Gesellschaft ihr Interesse bekundet und sondiere, ob eine solche Transaktion möglich sei.

Die Webseite beruft sich dabei auf eine E-Mail von Great-Wall-Präsidentin Wang Fengying. Ein Sprecher des chinesischen Unternehmens bestätigte das Interesse. Fiat Chrysler Automobiles (FCA) teilte mit, man sei von Great Wall Motors in dieser Sache nicht kontaktiert worden.

Zu FCA gehören Marken wie Jeep, Alfa Romeo, Fiat und Chrysler. Zuletzt hatte der Hersteller signalisiert, dass er offen für strategische Optionen sei.

Fiat-Chrysler-Aktien legten am Vormittag um fast vier Prozent zu, Papiere von Great Wall stiegen um 1,7 Prozent. Zuvor hatten die Fiat-Chrysler-Titel bereits von Medienberichten profitiert, wonach chinesische Autobauer Teile des Unternehmens ins Visier genommen hätten. (dpa)