Das Mädchen mit dem Röntgenblick – Überraschende Ergebnisse bei Tests mit ihr

Epoch Times25. December 2017 Aktualisiert: 25. Dezember 2017 19:36
Wie wäre es Superkräfte zu besitzen, zum Beispiel die Stärke von Herkules, Telekinese, oder den Röntgenblick? Wir stellen vor - Natalya “Natasha” Demkina, 1987 in Saransk in Russland geboren. Besser bekannt als „das Mädchen mit dem Röntgenblick“.

Natasha behauptet, dass sie im Alter von 10 Jahren die Fähigkeit entwickelte, in den Körper eines Menschen zu sehen, wie ein Röntgenapparat. Mit dieser Fähigkeit sei sie in der Lage, Gesundheitsprobleme bei Menschen zu erkennen und zu diagnostizieren. Natasha sagt, diese Fähigkeit kam nach einer Blinddarmoperation bei ihr zum Vorschein.

„Ich war mit meiner Mutter zu Hause und hatte plötzlich eine Vision. Ich konnte in den Körper meiner Mutter hineinsehen und fing an, ihr über die Organe zu erzählen, die ich sehen konnte. Jetzt muss ich von meiner normalen Sehkraft auf das, was ich meine medizinische Sehkraft nenne, umschalten. Für einen Sekundenbruchteil sehe ich ein buntes Bild im Körper der Person und dann beginne ich, es zu analysieren“, so Natasha.

Als Natasha diese Visionen zum ersten Mal hatte, starrte sie anscheinend die Leute nur an. Ihre Mutter sagte ihr dann, dass es nicht höflich sei, zu starren.

Als ihre Mutter sie allerdings über ihr seltsames Benehmen befragte, antwortete Natasha, dass jemand, der sie kürzlich besucht hatte, und den sie mit Namen nannte, etwas in seinen Gedärmen habe.

Die Mutter glaubte ihrer Tochter zuerst nicht. Ein paar Wochen später fand sie jedoch heraus, dass bei diesem Mann, den ihre Tochter beschrieben hatte, eine Wucherung im Darm diagnostiziert worden war.

Nachdem sie Natashas Fähigkeit immer, wenn Freunde sie zuhause besuchten, getestet hatte, war die Mutter vollends überzeugt, dass ihre Tochter einen „Röntgenblick“ hatte, der ihr erlaubte, ohne den Gebrauch irgendwelcher medizinischer Apparate, in die Körper der Leute hineinzusehen.

Natasha hat erfolgreich Zysten, Geschwüre und Krebs in zahlreichen Patienten erkannt, die von dem Mädchen eine „Gesundheitsüberprüfung“ erbeten hatten.

Sie konnte „Patienten“ auf der molekularen Ebene sehen und zeichnete Bilder von dem, was sie sah.

Es gab einen besonders interessanten Fall. Bei einer Frau hatte ein Arzt fälschlicherweise Krebs diagnostiziert. Als Natasha die Frau untersuchte, korrigierte sie diese Fehldiagnose und beschrieb, was sie sah als eine „kleine Zyste“. Nach einer zweiten Untersuchung bei dem Arzt stellte sich heraus, dass Natasha recht gehabt hatte – die Frau hatte keinen Krebs.

Die Nachricht von Natasha und ihrem Röntgenblick verbreitete sich durch Mundpropaganda in der ganzen Gegend. Viele Menschen erschienen, um die Gabe des Mädchens zu testen – Ärzte, Reporter und Skeptiker inbegriffen. Natasha wurde später ins Ausland eingeladen, um ihreaußergewöhnliche Wahrnehmung genauer zu testen.

Im Januar 2004 wurde Natasha von der britischen Zeitung The Sun nach England eingeladen. Sie nutzte ihre Fähigkeit, um die Reporterin Briony Warden von The Sun zu untersuchen, die bei einem Autounfall einige Monate zuvor mehrfache Verletzungen erlitten hatte.

Vor dem Treffen im Norden Londons hatte Warden alle Hinweise auf den Unfall, in den sie verwickelt gewesen war, verborgen. Die Reporterin berichtete wie folgt über das, was geschah: „Ihre Pupillen erweiterten sich und sie schien für ein paar Minuten in einer Trance zu sein.“

„Sofort begann sie, einen Schmerzpunkt an der Basis meiner Wirbelsäule zu identifizieren, den sie eine „Blockade“ nannte.“

„Tatsächlich habe ich vier heilende Spinalfrakturen und einige Nervenschädigungen.“

„Ich war verblüfft, als sie die zwei separaten Brüche identifizierte und mir sagte, dass ich Probleme beim Beugen meines Kniegelenkes habe.“

„Sowohl das Schienbein als auch das Wadenbein – die beiden Knochen unter dem Knie – sind gebrochen“, gab Briony an The Sun weiter, wie Onkel Minnie berichtete.

Während ihres Aufenthalts in England war Natasha bei der Sendung This Morning eingeladen und sollte den regelmäßig dort auftretenden Arzt Dr. Chris Steele untersuchen, der an den Fähigkeiten des Mädchens gezweifelt hatte.

Der besorgte Allgemeinmediziner aus Manchester unterzog sich einem Scan, nachdem er von Natascha untersucht worden war, und verriet seinen Zuschauern die Diagnose.

„Sie hat richtig gelegen mit den Leistenbrüchen, falsch mit dem Nierenstein und der vergrößerten Leber und Bauchspeicheldrüse. Aber die Gallenblase – das ist, wo einige dieser Drüsen sind. Sie sagte, da seien Wellenformen oder Unregelmäßigkeiten in der Gallenblase, sie könne es nicht beschreiben“, sagte Dr. Steele, der Natashas Fähigkeit teilweise anerkannte. „Der Spezialist sagte, vielleicht war es das, was sie sah und sie weiß nicht, was Lymphdrüsen sind, also war etwas davon richtig.“

Bemerkenswert ist, dass Natasha zu diesem Zeitpunkt ein Teenager war, keine medizinischen Kenntnisse hatte und nur beschreiben konnte, was sie sah. Noch dazu war ihr Verständnis der menschlichen Anatomie verständlicherweise recht begrenzt. Daher ist Dr. Steeles Erfahrungsbericht aus erster Hand ziemlich vielsagend, und stellt fest, dass sie in der Tat fähig war, etwas zu sehen; sie konnte es nur nicht genau in medizinischen Begriffen beschreiben.

Tests in Tokyo enthüllten, dass Natasha anscheinend die Gabe der Hellsichtigkeit besitzt

Professor Yoshio Machi von der Fakultät für Elektronik, der Tokyo Denki Universität berichtete, dass Natasha „ihre Fähigkeiten nutzen kann … sogar mit winzigen Passfotos … sie ansehen und anscheinend sehen kann, was das Problem war. Ihre Fähigkeit ist nicht ein Röntgenblick, aber sie hat definitiv eine Art Talent, das wir noch nicht erklären können.“

Bekannt von chinesischen Ärzten aus dem Altertum

Interessanterweise gibt es in der chinesischen Geschichte Berichte über Ärzte, die übernatürliche Fähigkeiten besaßen, wie zum Beispiel BianQue, auch bekannt als der „Gottheit-Doktor“, der bei der Diagnose von Patienten seinen röntgenartigen Blick sowie seine Gabe der Hellsicht nutzen konnte. Als weitere Ärzte mit außergewöhnlichen Fähigkeiten des Sehens werden Hua Tuo, Li Shizhen, Sun Sumiao und andere genannt. Hast Du Dich je gefragt, wie die alten Chinesen in der Lage waren, die Meridiane des menschlichen Körpers so genau aufzuzeichnen?

Wir können die Gründe dieser Begabungen zwar noch nicht wissenschaftlich erklären, aber wir können sehen, dass Natasha, mit ihrer außergewöhnlichen „Sichtweise“, anscheinend vielen Menschen hilft! Und darauf kommt es am Ende an!

Es gibt eine Reihe von 4 Videos dazu. Hier ist das Erste:

Quelle: Meet the girl with x-ray vision and clairvoyance. She’s been tested, and the results are surprising

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Themen
Panorama
Newsticker