Eberhard Stellbrink mit seiner Frau bei Shen Yun in BerlinFoto: Christian Nilsson / Epoch Times

Shen Yun – Eine Brücke von Chinas Geschichte in die heutige Zeit

Von 24. März 2014 Aktualisiert: 24. März 2014 4:49

BERLIN – Eberhard Stellbrink, selbstständiger Bank- und Versicherungskaufmann besuchte am 23. März 2014 die Aufführung der Shen Yun Performing Arts Tourneegruppe im ausverkauften Stage Theater am Potsdamer Platz. In der Pause gab er ein Interview der Epoch Times: „Ich habe einen sehr guten Eindruck von der Aufführung und kann es nur jedem empfehlen, es sich einmal anzuschauen. Die künstlerische Darstellung ist perfekt, mehr kann ich nicht sagen. Total perfekt, klasse“, sagt der Senior Consultant in der Zwischenpause. „Ich bin schon auf den zweiten Teil gespannt.“

„Ich habe mich etwas mit China befasst, wusste wenig von der Kultur und den historischen Zusammenhängen. Bisher habe ich es noch nie so dargestellt bekommen wie hier. Sehr schön! Es ist stark merkbar, dass es sich um chinesische Kunst handelt, aber sie ist sehr gut und  sehr kurzweilig präsentiert“, so Stellbrink. „Vor allem gefallen mir die Effekte mit der Leinwand und den Tänzern. Wenn die Darsteller in die Leinwand hineinspringen und dann zum Himmel fliegen, hat man wirklich das Gefühl, dass sie in den Himmel fliegen. Also, das gefällt mir unheimlich gut“.

Die Aufführung von Shen Yun war für Stellbrink wie eine wunderschöne und mystische Reise durch die 5000-jährige chinesische Geschichte. „Es gefällt mir, wie eine Brücke geschlagen wird zwischen der historischen Geschichte Chinas und der heutigen Zeit und so wie es dargestellt wird, einfach sehr beeindruckend“, so Stellbrink. „Es begann mit dem Urknall und auf einem der letzten Bilder waren im Hintergrund Hochhäuser zu sehen. Es wurde ein Bogen gespannt in die Gegenwart und zu den Problemen von früher und heute.“  

Auch die spirituellen Elementen, die zur chinesischen Kultur gehören, konnte Stellbrink gut nachvollziehen: „Das war sehr schön. Ich glaube, dass sich hinter vielen Dingen, die wir im Leben nicht direkt verstehen, Dinge verbergen, die die Chinesen vielleicht schon längst erkannt haben. Ich vergleiche das mal mit der Medizin: wir im Westen versuchen immer, den Ursprung der Krankheit zu ergründen. Die Chinesen hingegen können mit Nadeln heilen. Das ist nur ein Beispiel. Ich bin sehr begeistert.“

Mit Text von NTD

Die Epoch Times hält Shen Yun Performing Arts für das bedeutende kulturelle Ereignis unserer Zeit. Wir haben von den Publikumsreaktionen auf Shen Yun seit seiner Gründung im Jahr 2006 berichtet.

Ticketfinder: Shen Yun Performing Arts Europatournee 2014



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion