Autor

Gabriela Lee

Tibet: Der Dialog ist ein einseitiger Wunsch Kategorie: Politik | 2008-05-23 Für das Bewahren der eigenen Kultur als Minimalziel hat der Pragmatiker Dalai Lama das Ziel eines unabhängigen Staates aufgegeben. Dass selbst dieses Minimalziel mit den kommunistischen Machthabern nicht erreichbar sein wird, verdeutlicht ein Blick auf die größte ethnische Gruppe Chinas, die Han-Chinesen. Auch ihre Kultur wurde von dem Regime zerstört. https://www.epochtimes.de/china/china-politik/tibet-der-dialog-ist-ein-einseitiger-wunsch-a287569.html