Fahne von RusslandFoto: über dts Nachrichtenagentur

14 Seeleute sterben bei Brand in russischem U-Boot

Epoch Times2. Juli 2019 Aktualisiert: 2. Juli 2019 19:16

Bei einem Brand eines russischen U-Bootes sind mindestens 14 Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. Die Seeleute seien an giftigen Gasen erstickt, die bei dem Brand in tiefen Gewässern entstanden seien, berichten mehrere russische Medien übereinstimmend.

Das U-Boot sei in Severomorsk in der Region Oblast Murmansk in Nordwestrussland stationiert gewesen, das der Hauptstützpunkt der Nordflotte der russischen Seekriegsflotte ist.

Eine Untersuchung des Unfallhergangs sei unter der Leitung des Oberbefehlshabers der Russischen Seekriegsflotte eingeleitet worden. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN