Handschellen und Aktenordner mit dem Aufdruck Sexualdelikte

19 weitere Beschuldigte in Missbrauchskomplex Münster ermittelt

Epoch Times10. November 2020 Aktualisiert: 10. November 2020 20:51

Im Zusammenhang mit dem Missbrauchskomplex Münster sind 19 weitere Beschuldigte ermittelt worden. Bei der Auswertung von digitalen Beweismitteln machte die bei der Staatsanwaltschaft Köln angesiedelte Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime neue Tatverdächtige in unterschiedlichen Bundesländern aus, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Demnach unterstützt die Zentralstelle die Staatsanwaltschaft Münster bei der Sichtung der Beweismittel, weil die Spezialabteilung mehr Befugnisse hat. Diese Vorgehensweise habe sich auch bei der sogenannten besonderen Aufbauorganisation Berg im Fall des Missbrauchskomplexes Bergisch Gladbach bewährt.

Der Komplex Münster ist eine von drei großen Missbrauchsserien, denen die Ermittler zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf die Spur kamen: Zuvor hatten bereits der jahrelang unentdeckt gebliebene Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde und der Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach bundesweit Entsetzen ausgelöst. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion