68-Jähriger bei Durchsuchung seiner Wohnung durch die Polizei gestorben

Epoch Times22. April 2020 Aktualisiert: 22. April 2020 17:23

In Thüringen ist ein 68-jähriger Mann bei der Durchsuchung seiner Wohnung durch die Polizei gestorben. Der Mann leistete am Mittwoch zunächst Widerstand, als Beamte seine Wohnung in Küllstedt im Eichsfeldkreis durchsuchen wollten, wie die Landespolizeiinspektion Nordhausen mitteilte. Als die Polizisten daraufhin „unmittelbaren Zwang“ angewandt hätten, habe er das Bewusstsein verloren. Er sei trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche noch vor Ort gestorben.

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen nahm den Angaben zufolge ein Todesfallermittlungsverfahren auf. Derzeit gibt es demnach aber keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Straftat. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN