Bad Soden: Busfahrer mit Messer attackiert – Täter gesteht Polizei im Verhör dann einen Mord

Epoch Times25. Mai 2019 Aktualisiert: 26. Mai 2019 14:43
Im hessischen Bad Soden soll ein junger Mann seinen Nachbarn getötet und einen Busfahrer mit Messerstichen verletzt haben. Letzter kam ins Krankenhaus, war aber außer Lebensgefahr.

Im hessischen Bad Soden soll ein junger Mann seinen Nachbarn getötet und einen Busfahrer mit Messerstichen verletzt haben.

Wie die Polizei in Wiesbaden am Samstagmorgen, 25. Mai, mitteilte, wurde in der Nacht zuvor, gegen 2.30 Uhr, am Bahnhof ein 63-jähriger Busfahrer italienischer Nationalität mit einem Messer angegriffen. Der Mann kam ins Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Im Verlauf einer anschließenden Fahndung wurde ein 25 Jahre alter Deutscher aus Bad Soden festgenommen, der noch heute einem Frankfurter Haftrichter vorgeführt werden soll.“

(Polizeibericht)

Der Angreifer gab an, zuvor seinen Nachbarn, ein 62-jähriger deutscher Staatsbürger, umgebracht zu haben. In der Wohnung des 25-Jährigen wurde dann auch tatsächlich ein Toter gefunden, wie die Polizei weiter mitteilte.

Inwiefern eine Beeinflussung durch Rauschmittel oder psychische Probleme tatursächlich waren müssten nun weitere Untersuchungen und Ermittlungen ergeben, erklärte das Polizeipräsidium Westhessen-Wiesbaden.

Aufgegriffen wurde der Täter nach seinem Angriff auf den Busfahrer und kurzer Flucht noch im Nahbereich des Tatorts durch alarmierte Polizeibeamte.  (afp/sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN