Berlin-Friedrichsfelde: Pärchen von Männern überfallen – Frau erlitt Faustschläge ins Gesicht

Epoch Times16. Januar 2020 Aktualisiert: 21. Januar 2020 10:26
Weitere Details zu einem Überfall in Friedrichsfelde: Unter einem Vorwand sprachen die Männer das Pärchen an, doch nur, um sich in Position zu bringen.

Auf Rückfrage gab die Polizei weitere Details zu den Tätern heraus. Die Fahndung läuft, es konnten aber noch keine Festnahmen getätigt werden.

Mittwoch, 15. Januar, 0.30 Uhr, Berlin-Friedrichsfelde: Eine junge Frau war mit ihrem Freund nach Mitternacht im Rosenfelder Ring nahe dem S-Bahnhof Friedrichsfelde-Ost unterwegs, als sie auf drei Männer trafen. Diese fragten das Pärchen nach einer Bar in der Nähe.

Ohne die Antwort abzuwarten, umklammerte einer der Täter den Mann, während die anderen beiden versuchten, der Frau ihre Handtasche vom Körper zu reißen.“

(Polizei Berlin)

Die 28-Jährige wehrte sich gegen den Angriff, worauf einer der Räuber ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug.

Zwischenzeitlich konnte sich ihr 32-jähriger Freund aus der Umklammerung befreien. Angesichts der geänderten Situation traten die Täter ohne Beute die Flucht an.

Die alarmierten Rettungskräfte brachten das Paar in ein Krankenhaus. Die Frau hatte Verletzungen im Gesicht erlitten. Nach einer ambulanten Behandlung wurden die Patienten wieder entlassen.

Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 6 übernahm die Ermittlungen nach den Tätern, die von der Polizei wie folgt beschrieben wurden:

Täterbeschreibung:

Anzahl: 3
Alter: 30 bis 35 Jahre
Aussehen: südländisch

Täter 1:

Statur: 1,80 Meter, kräftig

Täter 2 und 3:

Statur: 1,70 Meter, schlank

(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN