Berlin: Mann springt aus fahrenden Reisebus und verstirbt

Epoch Times16. Juli 2020 Aktualisiert: 16. Juli 2020 9:36

Aus bislang unbekannten Gründen sprang ein Mann in der Nacht auf Mittwoch (15.07.) in Berlin-Westend aus einem fahrenden Reisebus in und zog sich tödliche Verletzungen zu, berichtet die Berliner Polizei. Kurz vor 1 Uhr fuhr der Bus von der AVUS auf den Berliner Stadtring, als der 37-Jährige plötzlich eine Seitenscheibe einschlug, sich anschließend sofort aus dem Fenster stürzte und verstarb. Während des Polizeieinsatzes war die Überleitungsfahrbahn bis etwa 3.50 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen hat die Berliner Kriminalpolizei der Direktion 2 übernommen. (er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN