Im Berliner Bezirk Marzahn (Symbolbild).Foto: JOHN MACDOUGALL/AFP über Getty Images

Berlin: Polizei mit Messer bedroht – Iraker (30) randaliert in Gemeinschaftsunterkunft

Epoch Times26. November 2020 Aktualisiert: 26. November 2020 15:18
Nachdem ein 30-jähriger Iraker in einer Berliner Gemeinschaftsunterkunft randaliert und den Sicherheitsdienst angegriffen hatte, traf er auf die Polizei. Diese bedrohte er mit einem Messer.

Dienstagabend, 24. November, in Berlin-Marzahn: Weil ein 30-jähriger Iraker in einer Gemeinschaftsunterkunft an der Wittenberger Straße randalierte, musste die Polizei anrücken. Gegen 20 Uhr soll der Mann angefangen haben, in einer Etage die Beleuchtung zu zerstören und das Küchenmobiliar zu beschädigen. Anschließend verschwand der Mann aus der Unterkunft. Kurze Zeit später kam er zurück.

Nach Angaben der Polizei Berlin begab sich der 30-Jährige nach seiner Rückkehr auf sein Zimmer, das er mit einem 26-jährigen Mitbewohner teilte. Der Sicherheitsdienst versuchte dem Iraker Hausverbot zu erteilen und den Mitbewohner in Sicherheit zu bringen. Als die drei Mitarbeiter (20, 46, 55) die Zimmertür öffneten, warf der 30-Jährige mit Gegenständen nach ihnen und traf den 20-jährigen Sicherheitsmitarbeiter mit einem Aschenbecher am Kopf. Rasch schlossen die Mitarbeiter die Türe wieder, worauf der Insasse anfing, zu versuchen, ein Loch in die Wand zu treten.

„Nach einer kurzen Rangelei mit seinem Mitbewohner lief er mit einem Messer bewaffnet aus dem Zimmer und bedrohte die Mitarbeiter damit, die ihn nun aus Feuerlöschern besprühten“, heißt es im Polizeibericht.

Der mit dem Aschenbecher getroffene Security-Mitarbeiter flüchtete aus der Unterkunft in Richtung Märkische Allee. Die inzwischen alarmierte Polizei konnte den Iraker in Höhe der Märkischen Allee/Ecke Wuhletalstraße aufspüren.

Als der Mann die Einsatzkräfte sah, ging er mit dem Messer bewaffnet auf einen Beamten zu und machte mehrere Stich- sowie Schlagbewegungen in dessen Richtung“, so die Polizei in Berlin.

Reizgas und eine gezogene Dienstwaffe brachten den Iraker schließlich zur Aufgabe. Er ließ das Messer fallen, wurde zu Boden gebracht und gefesselt.

Aufgrund einer Schnittwunde an der Hand und einer Kopfplatzwunde wurde der Iraker ins Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht. Anschließend wurde er bis zum nächsten Morgen in Polizeigewahrsam genommen und, wie die Epoch Times auf Nachfrage erfuhr, mittlerweile auf freien Fuß gesetzt.

Die beiden festnehmenden Polizeibeamten standen der Meldung nach noch immer unter dem Eindruck des Erlebten und mussten im Krankenhaus versorgt werden. Sie konnten den Dienst anschließend nicht mehr fortsetzen. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]