Berlin: Türke betet auf Gehweg und wird geschlagen – Moslem setzt sich mit Fahrradschloss zur Wehr

Ein betender Türke ist in Berlin rassistisch beleidigt und angegriffen worden. Der 38-Jährige rollte am Dienstagabend im Stadtteil Spandau auf dem Gehweg seinen Gebetsteppich aus, wie die Polizei mitteilte.

Daraufhin habe ein Unbekannter ihn ausländerfeindlich beleidigt und körperlich angegriffen. Der Türke setzte sich demnach mit einem Fahrradschloss zur Wehr.

Auch eine Anwohnerin mischte sich in die Auseinandersetzung ein: Die Frau bewarf den 38-Jährigen mit gefüllten Mülltüten und beleidigte ihn ebenfalls, wie es hieß. Der Staatsschutz ermittelt. (afp)

Quelle: https://www.epochtimes.de/blaulicht/berlin-tuerke-betet-auf-gehweg-und-wird-geschlagen-moslem-setzt-sich-mit-fahrradschloss-zur-wehr-a2950975.html