Berliner Ganoven-Trio wollte Polizisten in privat berauben – Beamte mit Messer verletzt – Täter festgenommen

Epoch Times30. September 2019 Aktualisiert: 30. September 2019 20:11
Zwei Polizisten in privat wurden von einem Räuber-Trio angegangen und mit dem Messer verletzt. Die Täter konnten geschnappt werden.

Als die Polizei Berlin in der Nacht auf Montag, 30. September, gegen 2 Uhr zu einer Schlägerei nach Mariendorf im Bezirk Tempelhof-Schöneberg gerufen wurde, stellten die Beamten fest, dass drei Kollegen einer Einsatzhundertschaft privat in eine Auseinandersetzung geraten waren.

Aus offiziell unbekannten Gründen kam es zum Streit mit einem Jugendlichen (17) und zwei jungen Männern (18, 18) auf dem Gehweg des Mariendorfer Dammes in Höhe der Reißeckstraße bei der U-Bahnstation Alt-Mariendorf.

Einer dieser drei soll ein Messer gezogen und damit zwei Polizisten, 25 und 24 Jahre alt, am Oberkörper verletzt haben.“

(Polizeibericht)

Die geflüchteten Tatverdächtigen konnten noch in der Nähe von den alarmierten Einsatzkräften festgenommen und der Kriminalpolizei übergeben werden. Der 25-jährige verletzte Polizist musste ambulant im Krankenhaus verarztet werden.

Die Ermittlungen gegen die drei Personen laufen. Weitere Angaben zu ihnen wurden nicht gemacht. Nach Angaben der „B.Z.“ wollte das Trio die beiden Polizisten ausrauben. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN