Blinder Passagier verfährt sich mit Güterzug

Epoch Times26. Februar 2019 Aktualisiert: 26. Februar 2019 10:04
Ein blinder Passagier hat sich in Rheinland-Pfalz mit einem Güterzug verfahren. Als der Mann bemerkte, dass der Zug in die falsche Richtung fuhr, rief er die Polizei.

Ein blinder Passagier hat sich in Rheinland-Pfalz mit einem Güterzug verfahren. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, sprang der 30-Jährige am frühen Sonntagmorgen in Ludwigshafen auf einen im Schritttempo fahrenden Güterzug auf. Er wollte damit nach Frankenthal. Als er bemerkte, dass der Zug nicht dorthin fuhr, rief er die Polizei. Diese konnte den Zug in Kaiserslautern anhalten.

Gegenüber den Beamten erklärte der Mann, dass er aufgrund der klirrenden Kälte nicht auf den nächsten Personenzug habe warten wollen. Einen gültigen Fahrschein für Passagierzüge konnte er vorzeigen. Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN