Elf Verletzte durch Schüsse in New Orleans

Epoch Times1. Dezember 2019 Aktualisiert: 1. Dezember 2019 16:26
In New Orleans kam es zu einem Schusswechsel in dem auch bei Touristen beliebten Viertel French Quarter. Elf Menschen wurden verletzt, davon zwei schwer.

Bei einem Schusswechsel in New Orleans sind am Sonntag elf Menschen verletzt worden, sie werden in Krankenhäusern versorgt.

Die Schüsse fielen gegen 03.21 Uhr morgens in dem auch bei Touristen beliebten Viertel French Quarter, wie die Polizei der für ihr pulsierendes Nachtleben bekannten Stadt im Süden der USA mitteilte.

Als die Polizei am Tatort, dem 700er Block der Canal Street, ankamen, entdeckten sie, dass mehrere Personen von einem Schusswechsel getroffen wurden.

Fast ein Dutzend Menschen wurden angeschossen – zwei von ihnen waren in einem kritischen Zustand, sagten die Behörden in einer Pressemitteilung.

Ermittler sagten, dass jemand „in der Nähe des Tatortes festgehalten wurde“, stellten aber fest, dass „ihre mögliche Beteiligung an diesem Vorfall weiterhin untersucht wird“. Bisher wurde niemand verhaftet.

Wegen eines Football-Spiels zum Thanksgiving-Wochenende waren zusätzliche Streifen in der Stadt unterwegs gewesen, dadurch konnte die Polizei nach eigenen Angaben rasch reagieren. Zufällig hätten sich ganz in der Nähe Streifenbeamte aufgehalten, sagte Polizeichef Shaun Ferguson vor den Medien.

„Sie dachten zunächst, die Schüsse galten ihnen.“ Wegen der vielen Menschen auf der Straße sei es aber unmöglich gewesen, den Schützen ausfindig zu machen.  (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN