Symbolbild: PolizeiabsperrungFoto: iStock

Elfjährige nach Gewaltverbrechen mit zwei Toten in Niedersachsen vermisst

Epoch Times17. Mai 2021 Aktualisiert: 17. Mai 2021 22:38
In Niedersachsen suchen Ermittler nach einer Elfjährigen. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft handelt es sich um die Tochter einer 35-Jährigen, die tot aufgefunden wurde.

Nach einem Gewaltverbrechen mit zwei Toten in Niedersachsen suchen Ermittler nach einer Elfjährigen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag erklärten, handelt es sich bei der Vermissten um die Tochter einer 35-Jährigen, die am Sonntag tot in einem Haus in dem Ort Bispingen gefunden worden war. Auch der vierjährige Sohn der Frau und Bruder des vermissten Mädchens wurde leblos in dem Gebäude entdeckt.

Nach Angaben der Ermittler wiesen Mutter und Sohn „Spuren von Gewaltanwendung“ auf. Tatverdächtig ist der Lebensgefährte der getöteten Frau. Der 34-Jährige wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Er mache bislang keine Angaben zur Sache, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Soltau und Lüneburg mit. Weitere Einzelheiten zu dem Fall nannten sie zunächst nicht.

Demnach fehlte allerdings noch jede Spur von der elfjährigen Tochter der Getöteten. Suchmaßnahmen seien bislang vergebens geblieben, hieß es. Die Behörden veröffentlichten ein Foto und baten etwaige Zeugen um Hinweise auf das Mädchen in der Zeit seit Sonntagmorgen. Außerdem baten sie um Hinweise auf das Auto des Verdächtigen. Der Wagen selbst wurde jedoch bereits gefunden.

Seit dem Geschehen wird die 11jährige Tochter Lilli Marie L. der getöteten Frau vermisst. Suchmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des Mädchens.

Sie ist:

  • etwa 150 cm groß,
  • von kräftiger Statur
  • europäisches Erscheinungsbild
  • blaue Augen
  • langes, dunkelblondes Haar

Im Zusammenhang mit dem vermissten Kind hat die Polizei das Fahrzeug des Verdächtigen sichergestellt . Es handelt sich dabei um einen blauen Ford Focus, mit dem Kennzeichen aus Diepholz (DH).

Wer das Mädchen ab Sonntagmorgen, 05.00 Uhr gesehen oder das Fahrzeug in dem Zeitraum zwischen 05.00 und 16.15 Uhr beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich mit dem Zentralen Kriminaldienst in Soltau unter 05191/9380-500 (Hinweistelefon) in Verbindung zu setzen.

(afp/ots/er)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion