Ermittlungen gegen Ex-Fußballprofi Metzelder wegen Kinderpornos – ARD lässt Zusammenarbeit vorerst ruhen

Epoch Times4. September 2019 Aktualisiert: 4. September 2019 13:24

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Verbreitung von kinderpornografischen Bildern gegen den ehemaligen Fußballnationalspieler Christoph Metzelder.

Das teilte die Anklagebehörde am Mittwoch in der Hansestadt mit. Demnach soll der 38-Jährige das Material über einen Messengerdienst an eine Empfängerin in Hamburg verschickt haben. Am Dienstag gab es zwei Hausdurchsuchungen in Düsseldorf.

Dabei seien Datenträger als Beweismittel beschlagnahmt worden, die nun ausgewertet würden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Metzelder habe sich bei den Durchsuchungen „kooperativ“ verhalten. Angaben zu der Empfängerin oder dem Zeitraum möglichen Taten machte die Behörde nicht.

Nach Angaben einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft ermittelt die Behörde seit 19. August. Zuvor hatte die Polizei demnach „Hinweise“ auf die Vorwürfe erhalten. Nähere Details nannte sie nicht. Über die Ermittlungen hatte am Mittwoch zuerst die „Bild“-Zeitung berichtet.

Wie „Bild“ erfuhr, lässt die ARD die Zusammenarbeit mit Metzelder, der dem Sender als Experte zur Verfügung steht, vorerst ruhen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN