Feurwehrleute löschen den Brand in der Saint-Pierre-et-Saint-Paul Kathedrale in Nantes.Foto: SEBASTIEN SALOM-GOMIS/AFP via Getty Images

Frankreich: Ermittlungen wegen Brandstiftung nach Feuer in Kathedrale von Nantes

Epoch Times18. Juli 2020 Aktualisiert: 18. Juli 2020 13:14
Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen wegen möglicher Brandstiftung aufgrund des Brandes in der Kathedrale in Nantes eingeleitet.

Nach dem Großbrand in der Kathedrale von Nantes hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen möglicher Brandstiftung eingeleitet. Es seien „drei verschiedene Brandherde“ in der gotischen Kirche festgestellt worden, sagte der Staatsanwalt Pierre Sennès der Nachrichtenagentur AFP am Samstag. Dutzende Feuerwehrleute hatten den Brand in der Sankt-Peter-und-Paul-Kathedrale nach einem rund zweistündigen Einsatz unter Kontrolle gebracht. Nach Feuerwehrangaben wurde die große Orgel in der Kathedrale offenbar vollständig zerstört.

Derzeit werde untersucht, ob es sich bei der Brandursache um Brandstiftung gehandelt haben könne, sagte Sennès. Für Schlussfolgerungen sei es jedoch noch zu früh. Nötig sei noch eine Vielzahl weiterer Untersuchungen.

Der Großbrand in der Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert war am frühen Samstagmorgen ausgebrochen. Dutzende Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen, bevor der Brand gegen 10.00 Uhr weitgehend eingedämmt war. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN