Polizei kontrolliert das Tragen der Gesichtsschutzmaske im öffentlichen Raum (Symbolbild).Foto: Getty Images | AFP | Christof Stache

Eskalation in Rotenburg: Polizeieinsatz bei Großfamilie mit Zwangstest und Zwangsquarantäne

Epoch Times3. Dezember 2020 Aktualisiert: 4. Dezember 2020 16:41
Nach mehreren Corona-Fällen in einer Rotenburger Großfamilie kam es zur Konfrontation mit der Polizei. Ein anderer Teil der Familie zeigte sich dem Gesundheitsamt gegenüber kooperativer.

„Wir haben alle Corona, nur wir Erwachsenen leiden, die Kinder sind wohlauf. Ich lag zehn Tage flach, mein Mann musste ins Krankenhaus“, schilderte eine 40-jährige Frau einer betroffenen Großfamilie gegenüber der „Bild“. 30 Infizierte soll es in dieser Familie geben.

Derweil ist die Familie mitten in der Corona-Quarantäne, die noch mindestens vier Tage lang dauert. Die ganze Zeit über wird sie von einer von der Stadt engagierten Sicherheitsfirma überwacht, rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag. Nachts stehe ein Wohnwagen vor dem Haus, heißt es.

Konfrontation mit Gesundheitsamt

Angefangen hatte es mit 13 Corona-Fällen in der Familie vor rund einer Woche, berichtet der NDR. Das Gesundheitsamt ordnete Zwangstests auf Corona an. Einige Familienmitglieder weigerten sich, worauf das Amt Polizeiunterstützung anforderte, die sich ebenfalls noch Unterstützung von rund 20 Bereitschaftspolizisten holte.

Insgesamt wurden vier Häuser oder Wohnungen der Familie durchsucht und alle zwangsgetestet. Eine Person versuchte sich Augenzeugen nach durch einen Sprung aus dem 1. OG in Sicherheit zu bringen.

Familienteil in Visselhövede „sehr kooperativ“

Ein anderer Teil der Großfamilie, der im 20 Kilometer südöstlich liegenden Visselhövede lebt, zeigte sich „sehr kooperativ“ gegenüber den Maßnahmen, berichtet die „Kreiszeitung“. Sie wurden am Dienstagmorgen getestet: 27 Personen aus vier Haushalten in zwei Häusern. Nach Angaben einer Sprecherin der Kreisverwaltung erwarte man einige Infektionen im Rahmen der Tests, „da die Familienmitglieder untereinander Kontakt hatten“.

Die Mitarbeiter vom Gesundheitsamt nahmen ein Dutzend Polizisten in sechs Streifenwagen mit, um die Testungen „zu sichern“, wie es aus dem Ordnungsamt hieß. „Aber die Familie hat sich sehr kooperativ gezeigt“, äußerte sich der den Einsatz begleitende Amtsleiter Mathias Haase zufrieden.

Ein Polizist hatte Verständnis für die Familie, die sich schon seit einigen Tagen in Quarantäne befindet: „Da kann einem schon mal die Decke auf den Kopf fallen, bei so vielen Menschen auf engstem Raum.“

Der Landkreis Rotenburg (Wümme) zählt aktuell 1.145 Corona-Fälle, von denen 964 inzwischen genesen sind. Lediglich 15 Personen befinden sich in stationärer Behandlung in einem Krankenhaus. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]