Italienische Mafia-Geldfälscher-Bande zerschlagen – Festnahmen auch in Frankreich und Belgien

Epoch Times16. Juli 2020 Aktualisiert: 16. Juli 2020 15:40

Der Polizei ist eine europäische Geldfälscher-Bande ins Netz gegangen. In Italien, Frankreich und Belgien wurden insgesamt 44 Verdächtige verhaftet, wie es am Donnerstag von Seiten der französischen Behörden hieß. Der Schaden soll sich auf rund zehn Millionen Euro belaufen.

In Italien gab es demnach 40 Festnahmen, in Frankreich drei und in Belgien eine. Die Bande wurde nach Angaben der Ermittler von der neapolitanischen Camorra-Mafia angeführt. Koordiniert wurde die Aktion von der Polizeibehörde Europol.

In Italien beschlagnahmte die Polizei acht Millionen Euro Bargeld sowie Güter im Wert von weiteren acht Millionen Euro. Der französische Ermittlungsleiter Eric Bertrand sagte dazu, seit einigen Jahren kämen 90 Prozent der Euro-Blüten aus Italien. „Die Camorra hat eine Art Patent“, betonte Bertrand. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN