Fahndungserfolg in Essen nach Michael W. (36) – Vater (60) mit Baseball-Schläger halbtot geschlagen

Epoch Times23. September 2019 Aktualisiert: 23. September 2019 16:37
Nach dem letzten Zusammentreffen des 60-Jährigen mit seinem Sohn, geriet er in Lebensgefahr. Die Öffentlichkeitsfahndung nach dem flüchtigen Täter war kurz und erfolgreich.

Essen-Altendorf, Sonntagmittag, 22. September: Anwohner vom Jahnplatz wählten gegen 12.15 Uhr den Notruf. Polizei und Rettungsdienst rasten zur angegebenen Adresse und fanden dort einen 60-jährigen Mann vor, der mit einer Art Baseball-Schläger zusammengeschlagen wurde. Der Täter, sein eigener Sohn, ist flüchtig.

Die Notärztin kümmerte sich um den lebensgefährlich Verletzten und brachte ihn anschließend ins Krankenhaus. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte wurde der 60-Jährige lebensbedrohend verletzt und wird intensivmedizinisch versorgt.

Mit jetzigem Kenntnisstand soll der Sohn mit einem länglichen Schlagwerkzeug, ähnlich eines Baseballschlägers, auf den Vater eingeschlagen haben. Die Tatwaffe nahm der Sohn bei seiner Flucht mit.“

(Polizeibericht)

Wie die Behörden mitteilten, beantragte die Staatsanwältin sofort die Öffentlichkeitsfahndung nach Michael W. (36), die von der diensthabenden Amtsrichterin genehmigt wurde.

Erfolgreiche Öffentlichkeitsfahndung

Infolge erreichten die Polizei zahlreiche Hinweise zum möglichen Aufenthaltsort des Mannes.

Heute Vormittag (Montag, 23.9. gegen 11:15 Uhr) erhielt die Polizei einen Hinweis aus einem Gebäude der städtischen Verwaltung. Polizeibeamte der Polizeiinspektion Mitte konnten den Gesuchten in dem beschriebenen Gebäude an der Hindenburgstraße antreffen und festnehmen.“

(Polizei Essen)

Die Vernehmungen des 36-Jährigen durch die Mordkommission zu den genauen Geschehnissen am Jahnplatz laufen, die öffentliche Fahndung wurde wieder eingestellt. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN