Frankreich: Feuerwehrmann bei Einsatz niedergeschossen

Epoch Times16. Juli 2020 Aktualisiert: 16. Juli 2020 12:36

Ein Unbekannter hat einen Feuerwehrmann bei einem Einsatz nahe Paris niedergeschossen. Der Vorsitzende des französischen Feuerwehrverbandes FNSPF, Grégory Allione, sprach am Mittwoch von einem „Mordversuch“. Das Projektil durchschlug das Bein des Helfers, als er in der Stadt Étampes südlich von Paris ein brennendes Auto löschen wollte.

„Wie kann man jemanden töten wollen, der retten will?“, empörte sich der Vorsitzende des Feuerwehrverbandes. Auch Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin sprach von einer „schändlichen Tat“. Sie ereignete sich in einem von hoher Arbeitslosigkeit geprägten Vorort.

Regierungschef Jean Castex versprach im Parlament ein härteres Vorgehen gegen solche Gewalt im Alltag. Als Beispiel nannte er auch den brutalen Angriff auf einen Busfahrer, der danach für hirntot erklärt werden musste. Der Fahrer hatte die Passagiere in Bayonne im Südwesten des Landes zuvor an die Maskenpflicht erinnert. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion