Symbolbild.Foto: istockphoto/Sladic

Frankfurt: Drama auf Geburtstags-Gartenparty – Jugendlicher (18) mit Messer schwer verletzt

Epoch Times25. Juni 2019 Aktualisiert: 26. Juni 2019 7:15
Als der ungebetene Gast auf der Geburtstagsfeier erschien, gab es Streit. Ein Messer blitzte auf, Blut floss. Dann flüchtete er.

Samstagnacht, 22. Juni, Frankfurt am Main: Auf der Party zu einem 18. Geburtstag in einer Kleingartenanlage an der Gerbermühlstraße im südlichen Stadtteil Sachsenhausen gerieten zwei Jugendliche gegen 23.30 Uhr in Streit.

In der Folge zog einer der beiden jungen Männer ein Messer und verletzte den anderen schwer, aber nicht lebensbedrohlich.“

(Polizei Frankfurt)

Während der Täter zunächst entkam, musste das 18-jährige Opfer in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die alarmierte Polizei nahm die Ermittlungen auf und nahm am Folgetag den als 17-Jährigen identifizierten Täter fest. Er wurde wegen des versuchten Tötungsdeliktes dem Haftrichter vorgeführt.

Auf Nachfrage erklärte die Polizei gegenüber der EPOCH TIMES, dass dem Opfer bei der Attacke in die Wange geschnitten wurde und ihm ein oder mehrere Stichverletzungen am Oberkörper zugefügt wurden. Über den Ort der Festnahme des Täters wurde nichts bekannt gegeben.

Um einen Flüchtling handelte es sich dem Vernehmen nach nicht, wohl aber hat der Täter einen italienischen Migrationshintergrund. Der 17-Jährige war nicht als eingeladener Gast auf die Privatparty gekommen. Ob sein Besuch geplanter oder zufälliger Natur war, ist bisher noch nicht bekannt. (sm)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion