Fünf Arbeiter bei Verpuffung in Besucherbergwerk Berchtesgaden verletzt

Epoch Times25. September 2019 Aktualisiert: 25. September 2019 17:08
Im Salzbergwerk Berchtesgaden kam es zu einer Verpuffung bei Schweißarbeiten. Fünf Arbeiter wurden verletzte, die Einfahrt in das Besucherbergwerk blieb heute geschlossen.

In dem bei Touristen beliebten Salzbergwerk Berchtesgaden ist es am Mittwoch vor dem Beginn des Besucherbetriebs zu einer Verpuffung gekommen. Dabei seien fünf Arbeiter während Schweißarbeiten an einem Bohrspülwerk tief im Innern des Bergwerks verletzt worden, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mit.

Die Verletzten seien nach ihrer Bergung in verschiedene Krankenhäuser gekommen. Drei Männer erlitten demnach mittelschwere bis schwere Verletzungen, darunter Verbrennungen. Lebensgefahr bestehe aber nicht. Die anderen beiden Arbeiter seien leicht verletzt worden.

Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Bergwerksbetreiber im Bereich der Solegewinnung. Dieser ist vom Besucherbergwerk räumlich getrennt. Dennoch blieb die Einfahrt zum Besucherbergwerk am Mittwoch geschlossen, am Donnerstag sollte der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Das Salzbergwerk ist über 500 Jahre alt und das älteste aktive Salzbergwerk in Deutschland. Neben der Solegewinnung ist das Bergwerk ein beliebtes Touristenziel, pro Jahr besuchen es etwa 400.000 Menschen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN