Laut der Polizei wird in alle Richtungen ermittelt.Foto: Peter Kneffel/dpa/dpa

Getötete 14-Jährige – Suche nach Verdächtigem geht weiter

Epoch Times25. Oktober 2021 Aktualisiert: 25. Oktober 2021 9:06
In München ist ein 14-jähriges Mädchen tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Unter Tatverdacht steht ein 17-Jähriger. Doch von ihm fehlt jede Spur.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 14-Jährigen in München sucht die Polizei weiter nach einem 17 Jahre alten Verdächtigen.

Allerdings beschränkten sich die Ermittlungen nicht nur auf den Jugendlichen, es werde in alle Richtungen ermittelt, sagte eine Polizeisprecherin. Die Hintergründe der Tat waren zunächst weiter unklar.

Die Polizei machte auch keine Angaben dazu, warum der 17-Jährige als verdächtig gilt. Die Beamten waren am Sonntagmorgen zu einem Haus im Münchner Stadtbezirk Bogenhausen gerufen worden, wo die Schülerin gefunden wurde. Rettungskräfte hätten noch vergeblich versucht, das Mädchen zu reanimieren. Die Leiche des Mädchens soll obduziert werden.

Mordkommission ermittelt

Schon am Sonntag fahndete ein Großaufgebot der Polizei nach dem flüchtigen Jugendlichen, dies zunächst aber ohne Erfolg. Bei der Suche kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Keine Angaben wollte ein Polizeisprecher machen, ob es sich um eine Beziehungstat handeln könnte.

Der Tatort liegt in Denning, einem östlichen Stadtteil Münchens. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Münchner Mordkommission. Diese führte am Tatort umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durch. Außerdem sollte die Leiche der 14-Jährigen obduziert werden. (dpa/oz)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion