Großalarm in Hamburg-Harburg: Messer-Mann bedroht Passanten in der Innenstadt – Polizei verhaftet psychisch auffälligen Mann

Epoch Times25. Juli 2019 Aktualisiert: 25. Juli 2019 11:26
In Hamburg-Harburg war die Polizei mit einem psychisch auffälligen Mann beschäftigt, der mit einem Messer in der Innenstadt herumlief.

Mittwochabend, 24. Juli, Innenstadt von Harburg, Süd-Hamburg: Ein offenbar betrunkener Mann läuft mit gezücktem Messer durch die Straßen und bedroht Passanten. Die alarmierte Polizei rückt mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an.

Wie die „Hamburger Morgenpost“ schreibt, hätten Passanten berichtet, dass sich der Mann zunächst mit einer anderen Person gestritten hatte und sich anschließend in Richtung Innenstadt aufmachte.

Hier habe sich der Mann mehrfach das Messer an die eigene Kehle gehalten und damit gedroht, sich selbst zu verletzen, so die „Mopo“. Wie Zeugen berichtetet hätten, sei der Messer-Mann auch auf Passanten zugegangen und habe diese bedroht.

Schließlich hätten die Einsatzkräfte den Mann festgenommen, der sich laut Polizei-Lagedienst bei der Aktion selbst leicht verletzt hätte. Die Beamten hätten ihn zudem als psychisch auffällig beschrieben.

Weitere Angaben über den Vorfall und zu dem Mann gibt es nicht. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN