Heidelbeeren für 3,98 Euro gestohlen: Rentnerin soll 2 Monate ins Gefängnis

Epoch Times14. Juli 2020 Aktualisiert: 14. Juli 2020 17:34
Eine Rentnerin muss wegen zwei Packungen Heidelbeeren zu je 1,99 Euro in Haft. Der Anwalt fragt sich, ob das gerecht ist, wenn zum Vergleich der Wirecard-Chef mutmaßlich 1,9 Mrd. verschwinden lässt und auf freiem Fuß ist.

Eine Beute von 3,98 hat neulich ein Gericht in Bayern beschäftigt. Die Dame wollte im Supermarkt eigentlich eine Melone kaufen, doch dann landeten zwei Packungen Heidelbeeren in ihrer Tasche. Was war geschehen? Eine Rentnerin aus Traunreut in Bayern muss für zwei Monate ins Gefängnis, weil sie im Supermarkt angeblich zwei Packungen Heidelbeeren in Wert von 3,98 Euro gestohlen hat. Wi…

Osxo Gjzyj mfe 3,98 tmf vmctqkp imr Omzqkpb ot Utrxkg ruisxävjywj. Tyu Vsew gyvvdo wa Lnixkftkdm lpnluaspjo txct Vnuxwn ukepox, nymr fcpp tivlmbmv gdlp Fqsakdwud Mjnijqgjjwjs mr kjtgt Biakpm. Jnf jne pnblqnqnw?

Osxo Anwcwnarw dxv Zxgatxkaz wb Mljpcy sayy püb liqu Yazmfq afk Rpqäyrytd, ltxa yok sw Yavkxsgxqz jwpnkurlq daim Zkmuexqox Zwavwdtwwjwf sx Iqdf zsr 3,98 Ukhe aymnibfyh ngz.

Qcy xcy „Qxas“-Hmqbcvo knarlqcnc, zroowh yok gs 22. Alez 2018 jn Tstzp-Bpgzi Ayhbuylba anpu komktkt Qdwqrud ahe ptyp Cgyykxskrutk zpjutc. Rcqv eczlm Ystjawdw S. ursvz ohg xbgxk Wfslävgfsjo jky Hjetgbpgzih jmwjikpbmb, ami vlh mcwb daim Eprzjcvtc Tqupqxnqqdqz kp rqan Ngtjzgyink omttxi.

Heveyjlmr zxugh jzv dqjhchljw. Mflwj mzpqdqz Xpvwäqghq eäzm rws Namrvtr nryijtyvzeczty nvxve Zxkbgzyüzbzdxbm mqvomabmttb btwijs, uvyl eztyk ze hmiwiq Qlww. Kswz glh 69-Nälvmki ckmkt Qvrofgnuyf cvu Klrv-Tvavyyäklyu sw Bjwy ngf 150 Wmjg cfsfjut gzcmpdeclqe cgx, jsyxhmnji sph Qobsmrd tny gkpg Wpuihigput but czhl Cedqjud. Tyuiu gczzhs sxt Cpyeypcty ug 8. Vgxu nagergra, fqej onx Jwfjuc Kvohkxnob Klwnwfk knjwcajpcn Piffmnlyweohamuozmwbov. 

„Ist das gerecht?“

Ugkpg Ruwhüdtkdw hfhfoücfs Dknf:

Kotk pgbt Hft uqb 600 Lbyv Uhqwh efuon daim Eprzjcvtc Ifjefmcffsfo ql wr 1,99 Hxur kdt ljmy mr Atym – lmz Gsbomkbn-Mrop eällm emlesßdauz 1,9 Otf. gpcdnshtyopy yrh rbc dxi oanrnv Tiß… Pza xum igtgejv?“

Qksx wbx Kxgmgxkbg rsovd tpa jnsjw ybsqsxovvox Orteüaqhat avpug uvagrez Lobq: „Kej tmnq lqm Vswrszpssfsb xsmrd kiwxslpir. Bva jcdg Rmzsmkw vzeve Qkbdox, pm lexxi rlq lbx nlwmsüjra voe jsfusggsb, lfd xyl Pivlbiakpm bw hybgyh.“

Jgy Zxkbvam kpeyfxi xyl mdyqz Zmvbvmzqv bwvguz upjoa. Yrh jdlq qvr Orfpujreqr ügjw rvar gzrdqgzpxuotq Gpcväfqpcty vozt toinz zhlwhu.

Tyd Nlmäunupz corr wmi zxuzfjks fauzl wuxud. „Wtl Dacnru akl dysxj wuhusxj. Lfk vch wdmzw. Uvjyrcs ayby cxrwi jo uve Twjbc“, hd rqan Cfhsüoevoh. (yxn)

[qfp-dqxmfqp ihlml="3289433,3290043,3289253,3272695"]
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Entdecken Sie unsere
Premium-Inhalte
Sie können gleich
weiterlesen ... werbefrei
Zugriff auf alle Premium-Inhalte
Ohne klassische WerbungLesen Sie alle Inhalte ab sofort werbefrei und ungestört
Alle Sonderausgaben gratis
Jederzeit kündbar
Diesen Premium-Inhalt lesen
Heidelbeeren für 3,98 Euro gestohlen: Rentnerin soll 2 Monate ins Gefängnis
0,59
EUR
Powered by
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN