„Wir dachten es sei ein Erdbeben“ – Hubschrauber verunglückt auf Dach von New Yorker Wolkenkratzer

Epoch Times10. Juni 2019 Aktualisiert: 10. Juni 2019 22:19
Im New Yorker Stadtteil Manhattan ist ein Hubschrauber auf dem Dach eines Wolkenkratzers verunglückt, es gab einen Toten. Das Gebäude wurde evakuiert.

Im New Yorker Bezirk Manhattan ist ein Hubschrauber auf dem Dach eines Wolkenkratzers schwer verunglückt. Dabei wurde am Montag ein Mensch getötet, bei dem es sich nach Angaben der Behörden mutmaßlich um den Piloten handelt.

In dem Hochhaus arbeitende Menschen berichteten, das Gebäude habe gewackelt. In dem Gebäude wurde nach Angaben des Gouverneurs des Bundesstaats New York, Andrew Cuomo, jedoch niemand verletzt. Nach dem Unfall brach ein Brand aus, den die Feuerwehr jedoch rasch löschen konnte.

Die Ursachen des Unglücks waren zunächst unklar. Offenbar sei der Helikopter bei dem Versuch einer Notlandung auf dem Dach des 54-stöckigen Gebäudes verunglückt, sagte Cuomo. Es gebe keinerlei Hinweise, dass der Helikopter das Ziel eines Anschlags gewesen sein könnte. Zum Zeitpunkt des Vorfalls herrschte in der US-Ostküstenmetropole schlechtes Wetter mit Regen und Nebel.

In dem Hochhaus an der 7th Avenue in dem als Midtown bezeichneten Teil von Manhattan hat die Bank BNP Paribas ihren Sitz. Das Gebäude wurde evakuiert.

Nathan Hutton, der im 29. Stock des Gebäudes arbeitet, sagte der Nachrichtenagentur AFP: „Wir spürten, dass sich das gesamte Gebäude bewegte. Wir dachten, es sei ein Erdbeben oder so etwas.“ Dann sei die Alarmanlage losgegangen und Sicherheitspersonal habe die Anwesenden aufgefordert, das Gebäude über die Treppen zu verlassen.

Panik brach nach den Schilderungen Huttons nicht aus. Schreie habe es nicht gegeben, doch habe ein „bisschen Nervosität“ geherrscht. Das Verlassen des Gebäudes habe eine halbe Stunde gedauert.  (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN