Ingolstadt: Mann (27) nach Leichenfund festgenommen – Seniorin lag tot im Keller ihres Hauses

Ingolstadt, Mittwoch, 13. November, abends: Eine Haushaltshilfe konnte eine 80-jährige Seniorin in ihrem Anwesen im südwestlichen Stadtteil Haunwöhr nicht erreichen, obwohl sie mehrfach versucht hatte, die alte Dame zu erreichen. Gegen 20.30 Uhr verständigte sie die Polizei.

Leichenfund in Ingolstadt

Nachdem die Feuerwehr die Wohnung der alten Dame geöffnet hatte, fand die Polizei im Keller die Leiche der Rentnerin.

Aufgrund der Auffindungssituation muss von einem Tötungsdelikt ausgegangen werden.“

(Polizeibericht)

Nach dem Leichenfund nahm die Kriminalpolizei Ingolstadt sowie die Spurensicherung als auch die Ermittlungen im Umfeld der Seniorin auf. Zudem wurden erste Befragungen durchgeführt.

Obduktion und Festnahme

Die Staatsanwaltschaft veranlasste die Obduktion des Opfers. Die Rechtsmedizin München bestätigte den Anfangsverdacht, wie die „Frankfurter Rundschau“ schreibt:

Das Opfer starb aufgrund stumpfer Gewalt gegen den Oberkörper und den Hals.“

(Obduktionsbefund)

Zudem wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Der 27-Jährige aus dem Landkreis Eichstätt wurde in der Wohnung seiner Schwester angetroffen und wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen.

Weitere Angaben zu dem Mann wurden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht.

(sm)

 

Quelle: https://www.epochtimes.de/blaulicht/ingolstadt-mann-27-nach-leichenfund-festgenommen-seniorin-lag-tot-im-keller-ihres-hauses-a3065812.html