Justiz in Baden-Württemberg gelingt Schlag gegen italienische Mafia

Epoch Times23. März 2020 Aktualisiert: 23. März 2020 14:10

Die Festnahme eines mutmaßlichen Drogenkuriers hat die Justiz in Baden-Württemberg auf die Spur eines Mitglieds der italienischen Mafia geführt.

Der 38-jährige albanische Staatsbürger sei in der vergangenen Woche von Spezialkräften in der Wohnung eines Landsmanns im westlichen Bodenseekreis festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Ravensburg und Hechingen am Montag mit.

Er war demnach in Italien bereits zu einer mehrjährigen Haftstrafe wegen Drogenhandels verurteilt worden und wurde mit internationalem Haftbefehl gesucht. Nun soll der 38-Jährige, bei dem es sich laut Justiz um ein Mitglied der italienischen Mafia handelt, an die dortige Justiz ausgeliefert werden. Die Vorbereitungen dazu laufen .

Außer dem 38-Jährigen wurde bei dem Zugriff außerdem der 34-jährige Besitzer der Wohnung festgenommen. Auch er ist ein mutmaßlicher Drogendealer und sitzt in Untersuchungshaft.

Auf die Spur der beiden waren die Beamten durch die Festnahme eines weiteren Verdächtigen im Alter von 23 Jahren gekommen. Er wurde bereits Anfang März bei einer Kontrolle auf der Autobahn 81 mit elf Kilogramm Marihuana erwischt.

Die anschließenden Ermittlungen ergaben, dass er sich zeitweise in der Wohnung des 34-Jährigen in der Bodenseeregion aufgehalten hatte. Auch die Anwesenheit des 38-jährigen international gesuchten Manns wurde bei den Nachforschungen festgestellt und führte zu der Razzia. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Seit 300 Jahren und mehr wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft des Pöbels etabliert. Wer steckt dahinter? Das „Gespenst des Kommunismus“, wie Marx es nannte. Einfach ausgedrückt besteht es aus Hass und bezieht seine Energie aus dem Hass, der im menschlichen Herzen aufsteigt. Aus Gier, Bosheit und Dunkelheit der Menschen.

Junge Menschen werden äußerst listenreich von westlichen kommunistischen Parteien und ihren Gruppen angestachelt, um eine Atmosphäre des Chaos zu erschaffen. Sie nehmen an Überfällen, Vandalismus, Raub, Brandstiftung, Bombenanschlägen und Attentaten teil.

Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik. Während der Kommunismus Hass und Spaltung unter den Menschen schürt, korrumpiert er die menschliche Moral. Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem dieser Kampf geführt wird.

Links- und Rechtsextremismus, Antifa, Radikale, Terrorismus und Co werden im Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ in verschiedenen Kapiteln untersucht. Beispielsweise in Kapitel 5: „Den Westen unterwandern“, Kapitel 8: „Wie der Kommunismus Chaos in der Politik verursacht“ und Kapitel 15: „Von Marx bis Qutb - die kommunistischen Wurzeln des Terrorismus“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]