Kampfhunde attackieren Jungen auf Fahrrad – 15-Jähriger kommt schwer verletzt ins Krankenhaus

Epoch Times11. Juni 2019 Aktualisiert: 11. Juni 2019 9:36

Im baden-württembergischen Leimen ist ein 15-Jähriger von zwei Kampfhunden angefallen und schwer verletzt worden. Der 15-Jährige und zwei weitere Jugendliche fuhren am Montagabend auf Fahrrädern an einem 16-Jährigen vorbei, der mit zwei nicht angeleinten Kampfhunden unterwegs war, wie die Polizei mitteilte.

Der Hundeführer hielt die Tiere – laut Polizei zwei American Stafford Mix – zwar am Halsband fest, als die Jugendlichen vorbeifuhren. Als er die Hunde losließ, rannten diese aber den Fahrradfahrern hinterher und attackierten den 15-Jährigen.

Schwere Verletzungen im Gesicht und am Körper

Der Hundeführer konnte die Kampfhunde nur mit „körperlicher Gewalt“ von ihrem Opfer trennen, erklärte das Polizeipräsidium Mannheim. Das Opfer erlitt schwere Bisswunden im Gesicht und am Körper und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei ermittelt nun gegen den 16-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Hunde, die seinem Bruder gehören, wurden beschlagnahmt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN