Kreuztal: Versuchte Gruppenvergewaltigung – Phantombildfahndung nach Sex-Gangstern

Epoch Times23. Juli 2019 Aktualisiert: 23. Juli 2019 16:25
Phantombildfahndung nach einer versuchten Gruppenvergewaltigung gegenüber einer 27-jährigen Frau.

Wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung einer 27-jährigen Frau aus Kreuztal-Ferndorf fahndet die Polizei Siegen nach einer Gruppe von sechs bis sieben Männern.

Nachdem die Polizei verschiedene Ermittlungsansätze und Spuren verfolgt hatte, gehen die Behörden nun den Weg an die Öffentlichkeit.

Hinweis-Telefon: 0271 / 7099 – 0

Es soll gegen 5.15 Uhr gewesen sein, als sich die junge Frau nach dem Besuch eines Tanzclubs an der Marburger Straße auf den Heimweg machte. Dabei stellte sie plötzlich fest, dass ihr eine Gruppe von Männern folgte: vom Bahnübergang an der Straße „Vorm Berge“ bis zu einem Waldstück neben einem Fußballplatz.

Drei der Männer holten die Frau ein, hielten sie fest und versuchten, ihr die Kleidung auszuziehen.“

(Polizeibericht)

Die Frau wehrte sich durch Schreie und Tritte, worauf die Täter von ihr abließen und unerkannt in Richtung Bahnlinie flüchteten.

Täterbeschreibung

Anzahl der Täter: 6 – 7 Männer, 3 davon aktiv
Alter: Anfang 20 – Mitte 30
Aussehen: augenscheinlich südosteuropäische Herkunft
Besonderheiten: zwei Täter trugen Sturmhauben

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 0271 / 7099 – 0.

(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN