Kurort Beilngries: Zimmer zu klein – Asylbewerberin aus Nigeria wirft Möbel aus dem Fenster

Epoch Times15. März 2019 Aktualisiert: 15. März 2019 11:53
Weil ihr das Zimmer ihrer neuen Unterkunft nicht gefiel, warf eine 38-Jährige drei Metallspinde und ihr Bett über den Balkon in den Garten.

Beilngries, staatlich anerkannter Erholungsort in Oberbayern, Dienstag, 12. März: Weil eine 38-jährige Asylbewerberin aus Nigeria mit ihrer neuen Unterkunft im Ort unzufrieden war, warf sie kurzerhand drei Metallspinde und ihr Bett über den Balkon des Zimmers in den Garten.

Seit vier Jahren lebt die Frau bereits in Deutschland. Bereits bei ihrem Einzug in das Zimmer beschwerte sie sich über das ihrer Meinung nach zu kleine Zimmer, berichtet der „Donaukurier“.

Die Möbel wurden bei dem Gewaltausbruch beschädigt. Das Landratsamt verzeichnete einen Schaden in Höhe von 550 Euro.

Ob die Frau für den von ihr angerichteten Schaden aufkommen muss, ist unbekannt. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN