Messer, Stöcke und Kanone: Eskalation vor Magdeburger Shisha-Bar

Epoch Times21. August 2019 Aktualisiert: 21. August 2019 15:04
Schwer bewaffnete Polizei rückte zu einer Magdeburger Shisha-Bar aus. Dort hatten sich Migrantengruppen bekämpft.

In der Nacht auf Dienstag, 20. August, Otto-von-Guericke-Straße, im Zentrum von Magdeburg: Eine Gruppe von 15 Personen, teils mit Stöcken und Messern bewaffnet, attackierte Gäste vor einer Shisha-Bar am Hasselbachplatz und warf Stühle und andere Möbelstücke nach ihnen. Schüsse waren zu hören. Noch bevor die Polizei vor Ort erschien, waren die meisten der Angreifer abgehauen.

Kämpfe unter Migranten

Die Polizei rückte mit rund 30 Beamten an, sperrte den Tatort weiträumig ab. Vor Ort wurden 25 Personen, offenbar alle von der Shisha-Bar-Gruppe, kontrolliert und unter Polizeibegleitung für weitere Vernehmungen abgeführt, so der „MDR“. Die Gruppe der Angreifer kam nach Augenzeugenberichten von einer Bar auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Laut Angaben des Senders hatte alle Beteiligte einen Migrationshintergrund.

Mindestens zwei Personen wurden verletzt, eine davon erlitt Schnittverletzungen. Zeugen sagten aus, dass auf beiden Seiten geschossen worden sei. Die Polizei fand unter einem Auto einen Alu-Baseballschläger und eine Schreckschusswaffe. Die Ermittlungsgruppe „Lounge“ wurde gegründet.(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN