Anschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant: Ein IS-Terrorist in Untersuchungshaft – zwei weitere freigelassen

Epoch Times13. November 2019 Aktualisiert: 13. November 2019 16:21
Im Fall Offenbach wurden drei Anhänger der Terrormiliz IS festgenommen - zwei von ihnen wurden wieder entlassen.

Im Fall der im hessischen Offenbach festgenommenen drei mutmaßlichen Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist der Hauptverdächtige am Mittwoch in Untersuchungshaft genommen worden. Die beiden anderen Verdächtigen seien wieder auf freiem Fuß, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main der Nachrichtenagentur AFP. Der 24-jährige Hauptverdächtige soll einen Anschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant haben.

Am Dienstag waren die drei Männer im Alter zwischen 21 und 24 Jahren in Offenbach festgenommen worden. Die Ermittler gaben an, sie hätten bereits Vorbereitungen für eine Tat mit Sprengstoff oder Schusswaffen getroffen. Der Vorwurf laute auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat. Ermittelt wurde demnach seit Oktober, auch mit verdeckten Einsatzmethoden.

Laut Staatsanwaltschaft gilt ein 24-jähriger Mann mazedonischer Abstammung als Hauptverdächtiger. Er soll sich Chemikalien besorgt haben, die zur Herstellung von Sprengstoff geeignet sind. Zudem soll er im Internet nach Waffen gesucht haben.

Eine konkrete Gefahr für die Bevölkerung soll zu „keinem Zeitpunkt“ bestanden haben. Der Hauptverdächtige wollte laut Ermittlern einen Anschlag im Rhein-Main-Gebiet verüben, hatte aber noch kein konkretes Ziel.

Bei den beiden Freigelassenen handelt es sich um Männer mit türkischer Staatsangehörigkeit im Alter von 21 und 22 Jahren. Alle drei Männer sollen sich bereits früher gegenüber anderen Menschen, als IS-Terroristen zu erkennen gegeben haben. (afp/so)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Öffentlichkeit wurde seit einiger Zeit mit der terroristischen Bewegung und ihren Vertretern, wie Al-Kaida und Osama bin Laden, vertraut, jedoch sind sich nur Wenige der engen Beziehung zwischen Terrorismus und Kommunismus bewusst.

Die Begriffe „Terrorismus“ und „Terrorist“ tauchten erstmals 1795 in Bezug auf die Herrschaft des Terrors während der Französischen Revolution auf, die die Grundlagen für die kommunistische Bewegung legten (dies wird im 2. Kapitel des Buches dargelegt).

In der modernen Welt gibt es hauptsächlich drei Formen von Terrorismus: Staatsterrorismus unter kommunistischen Regimen; terroristische Aktivitäten, die von Agenten kommunistischer Regime im Ausland durchgeführt werden, um eine gewalttätige Revolution zu verbreiten; sowie den islamischen Extremismus, der einen Großteil seiner Ideologie und Methoden dem Kommunismus verdankt.

Die ideologische Quelle des islamischen Extremismus von Bin Laden geht auf Sayyid Qutb, den ägyptischen Pionier des islamischen Terrorismus, zurück. Sayyid Qutb ist derjenige, der als der Marx des islamischen Dschihad bezeichnet werden kann und oft als „Pate des modernen Dschihad“ bezeichnet wird.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times Phone: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN