Nach Kiosk-Raub: Polizei umstellt Hamburger Kleingartenanlage – „Fighter“ findet Räuber auf dem Klo

Epoch Times21. Juni 2019 Aktualisiert: 21. Juni 2019 10:14
Nur kurz konnten sich die beiden Ganoven an ihrer Beute erfreuen. Dann wurden sie auf dem Klo gestellt.

Früher Donnerstagmorgen, 20. Juni, am S-Bahnhof Hamburg-Bahrenfeldt: Die beiden Räuber kamen gegen 4.45 Uhr in den Kiosk hineingestürmt.

Unter Vorhalt eines Messers forderten sie von der 44-jährigen Mitarbeiterin die Herausgabe von Bargeld.“

(Polizeibericht)

Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute von mehreren Tausend Euro in eine Kleingartenanlage.

Einsatzkräfte von Bundespolizei und Polizei Hamburg umstellten daraufhin die Gartenanlage und begannen mit der Suche nach den beiden Männern, so Polizeisprecher Ronny von Bresinski.

„Fighter“, ein Diensthund der Bundespolizei, spürte die Ganoven schließlich in einer Toilettenanlage auf, wo die beiden jungen Deutschen (20, 21) festgenommen wurden. Auch die Beute wurde dort sichergestellt.

Die überfallene Kiosk-Mitarbeiterin wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. (sm)


 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN