Symbolbild für Kokainfund.Foto: Christian Charisius/dpa

Niederländischer Zoll: Drei Tonnen Kokain in Behältern mit Bananenpüree entdeckt

Epoch Times16. Juli 2021 Aktualisiert: 16. Juli 2021 15:46

Niederländische Zollbeamte haben im Hafen von Rotterdam drei Tonnen Kokain in Behältern mit Bananenpüree sichergestellt.

Die Drogen waren in einem Container aus Ecuador versteckt, der für Basel in der Schweiz bestimmt war, wie der Zoll am Freitag mitteilte.

Der Fund im Wert von rund 225 Millionen Euro ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft einer der größten, die jemals im Hafen von Rotterdam gemacht wurden.

Die Beamten stießen demnach bereits am Dienstagabend (13.7.) während einer Routinekontrolle auf das Kokain. Die Niederlande – insbesondere Europas größter Hafen Rotterdam – sind ein zentrales Einfallstor für den Drogenschmuggel nach Europa geworden.

Allein in diesem Jahr wurden nach Behördenangaben rund 50 Tonnen Kokain abgefangen, die für den niederländischen Markt bestimmt waren. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion