NRW: Hund verletzt vierjähriges Kind und 20-monatiges Baby schwer

Epoch Times10. August 2020 Aktualisiert: 10. August 2020 18:19

Wie der Polizei erst heute gemeldet wurde, sind am vergangenen Donnerstag (06.08.2020) ein 4-jähriges Kind und am gestrigen Sonntag (10.08.2020) ein 20-monatiges Baby in Bergkamen von einem schwarzen Hund gebissen und schwer verletzt worden. Bei beiden Vorfällen, die sich im Bereich Töddinghauser Straße ereignet haben sollen, handelt es sich wohl um ein und denselben, nicht herrenlosen Hund. Die Polizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat, warnt eindringlich vor dem Tier und bittet unter der Rufnummer 02307-921 3220 um Hinweise zum Halter.

Nach Polizeiangaben war der Halter des schwarzen Hunds unbekannt. Weitere Angaben machten die Beamten nicht. Sie warnten eindringlich vor dem Hund. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN