Niedergestochen: Iraner stirbt blutend vor einer Pizzeria in Passau

Epoch Times1. November 2019 Aktualisiert: 1. November 2019 19:55
Vor einer Pizzeria in Passau wurde ein blutender Mann gefunden. Er wurde mit einem Messer niedergestochen und starb noch vor Ort. Nun fanden die Ermittler heraus, dass der Mann offenbar nicht vor dem Restaurant angegriffen wurde.

+++UPDATE+++ Laut einer aktuellen Meldung der Polizei Niederbayern handelt es sich bei dem erstochenen 33-Jährigen um einen iranischen Staatsbürger.

Die Ermittler gehen derzeit auch davon aus, dass der Auffindeort des Mannes wohl nicht der eigentliche Tatort sein dürfte.“

(Polizeipräsidium Niederbayern)

Die Ermittlungen laufen und die Polizei bittet erneut um Hinweise von Zeugen und fragt:

Wer hat gestern in der Zeit zwischen 21.00 Uhr bis 22.00 Uhr im Umfeld des ZOB, Klostergarten bzw. in der Innstraße auf Höhe der Universität verdächtige Wahrnehmungen, möglicherweise auch eine Auseinandersetzung oder einen Streit beobachtet?

Laut Polizei liegt aktuell kein Anhaltspunkt für eine fremdenfeindlich motivierte Tat vor. Warum explizit darauf hingewiesen wurde, ist unbekannt.+++

Toter vor Pizzeria – Hinweistelefon: 0851 / 9511 – 800

Passau, 31. Oktober, 21.40 Uhr: Vor einer lokalen Pizzeria an der Innstraße finden Passanten einen schwer verletzten Mann auf dem Gehweg. Alles deutete auf eine Messer-Attacke hin.

Dieser war durch einen Stich in den Oberkörper schwer verletzt worden. Trotz sofortiger Reanimation durch den herbeigerufenen Notarzt verstarb das Opfer noch am Auffindeort.“

(Polizeibericht)

Die Polizei leitete eine Sofortfahndung im Innenstadtbereich ein, konnte aber den Täter nicht mehr erwischen.

Polizei Passau: „Wir brauchen eure Hilfe“

Obwohl die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Passau wegen des Tötungsdelikts auf Hochtouren laufen , ist die Polizei dennoch auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Deshalb starteten die Fahnder über die Sozialen Medien einen Zeugenaufruf: „Wir brauchen eure Hilfe“:

Zeugen, die am Donnerstag, 31.10.2019, im Zeitraum zwischen 21.00 und 22.00 Uhr im Bereich ZOB, Klostergarten und in der Innstraße auf Höhe der Universität Passau Verdächtiges beobachtet haben, …“

… möchten sich bitte bei der Polizei Passau unter Telefon 0851 / 9511 – 800 melden.

Erst vor zwei Wochen hatte in Österreich ein spektakulärer Messer-Fall das Land erschüttert, als ein abgelehnter Asylbewerber einen Rot-Kreuz-Mitarbeiter lebensgefährlich verletzte. Auf seiner anschließenden Flucht stach der Afghane noch mit dem Messer auf einen Bauern ein, sodass der 63-Jährige verstarb. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN