Polizei entdeckt Stoffbeutel mit über 340.000 Euro in gestoppten Geländewagen

Epoch Times9. August 2020 Aktualisiert: 10. August 2020 10:30
Erst nach Drohung mit der Schusswaffe stoppte ein SUV-Fahrer in Düsseldorf - er hatte viel Geld bei sich.

Mit mehr als 340.000 Euro Bargeld in seinem Auto hat sich ein 27-Jähriger am späten Samstagabend in der Düsseldorfer Altstadt einer Polizeikontrolle wegen eines Verkehrsverstoßes entziehen wollen.

Der Fahrer stoppte seinen Gelände-SUV nach Polizeiangaben erst, als die Beamten mit Schusswaffengebrauch drohten. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Bei der Durchsuchung des Geländewagens entdeckten die Polizisten dann unter den Polstern der Rücksitzbank das Bargeld – die gut 340.000 Euro waren in zwei Stoffbeuteln verpackt.

Am Körper trug der 27-Jährige aus dem Rhein-Erft-Kreis weiteres Geld bei sich, sodass die Beamten insgesamt 345.550 Euro fanden. Aufschluss über die Hintergründe sollen nun die weiteren Ermittlungen geben. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN