Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer VerkehrskontrolleFoto: über dts Nachrichtenagentur

Polizei warnte: Nicht direkt ansprechen! – Amr E. nach Flucht freiwillig in Psychiatrie zurückgekehrt

Epoch Times9. Januar 2020 Aktualisiert: 10. Januar 2020 13:21
Die Polizei in Kassel suchte seit Donnerstagnachmittag erneut nach dem 36-jährigen Amr E. Der Mann hatte das psychiatrische Krankenhaus in Kassel-Niederzwehren trotz richterlichem Unterbringungsbeschluss verlassen und galt seitdem als verschwunden. Nun kehrte er freiwillig zurück.

+++UPDATE+++Die Fahndung nach dem aus der Psychiatrie in Kassel-Niederzwehren erneut ausgebrochenen Patienten Amr E. ist beendet.

Der 36-Jährige kehrte heute gegen 10:45 Uhr freiwillig dorthin zurück und ist nun wieder in ärztlicher Obhut.“

(Matthias Mänz, Polizeisprecher, Kassel)

Die Kasseler Polizei bedanke sich der Meldung nach bei allen, die die Suche nach dem 36-Jährigen unterstützt haben.+++

Fahndung: Amr E. verschwunden

Am heutigen Donnerstagmittag hat der 36-jährige Amr E. das psychiatrische Krankenhaus in Kassel-Niederzwehren unerlaubt verlassen hat, in dem er momentan in Behandlung ist. Die genauen Umstände seines Verschwindens sind derzeit noch unklar. Allerdings liegt gegen den Mann ein richterlicher Unterbringungsbeschluss vor, weshalb die Polizei nun nach ihm sucht.

Amr E. hatte erst vor wenigen Tagen ohne Vorankündigung das Krankenhaus verlassen, konnte aber nach Hinweisen aus der Bevölkerung durch die Polizei aufgegriffen und zurück in die Klinik gebracht werden.

Die heutige Fahndung nach Amr E. führte bislang nicht zum Erfolg. Die Kasseler Polizei bitte nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Amr E. ist momentan auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen. Er hatte bereits in der jüngsten Vergangenheit ohne Vorankündigung das Krankenhaus verlassen, konnte aber in der Folge nach Hinweisen aus der Bevölkerung in der Kasseler Innenstadt durch die Polizei aufgegriffen und zurück in die Klinik gebracht werden. Nach Einschätzung der behandelnden Ärzte kann grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden, dass er bei Nichteinnahme der Medikamente nach einiger Zeit zu aggressivem Verhalten neigt, sollte er angesprochen werden. Aus diesem Grund wird darum gebeten, zwar umgehend die Polizei zu informieren, sollte der 36-Jährige irgendwo gesehen werden, ihn aber nicht direkt anzusprechen.

Amr E. ist 1,75 Meter groß, schlank, hat zurückgegelte schwarze Haare und trägt vermutlich komplett schwarze Bekleidung.

Hinweise auf den Aufenthaltsort von Amr E. werden unter der Tel. 0561 – 9100 erbeten. Sollte der 36-Jährige aktuell gesehen werden, bitte über den Notruf 110 die Polizei verständigen. (pm/nmc)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion