Polizei im Einsatz.Foto: iStock

Randale im Almtal: Welfenprinz Ernst August nach Prügelei mit Polizisten kurzzeitig in Psychiatrie

Von 16. Juli 2020 Aktualisiert: 23. März 2021 15:55
Von seinem Jagdhaus im Almtal aus soll Welfenprinz Ernst August von Hannover den Notruf gewählt haben, weil er im Begriff sei, ermordet zu werden. Gegen die Beamten sei er aggressiv geworden. Er kam kurz in die Psychiatrie. Nun droht ihm der Entzug des Waffenscheins.

Seeidylle, Jagdgebiete, blühende Holzwirtschaft und Wanderwege: Das Almtal in Oberösterreich ist ein Geheimtipp für Anhänger des sanften Tourismus und kann Jahr für Jahr auf eine sechsstellige Anzahl an Nächtigungen hoffen. Auch der deutsche Hochadel hat einen historisch gewachsenen Bezug dazu: Die Welfen errichteten in den 1880er Jahren im nahe gelegene…

Myycxsffy, Nekhkifmixi, tdüzwfvw Ryvjgsbdcmrkpd leu Gkxnobgoqo: Gdv Qbcjqb qv Fsviöjkviivzty mwx hlq Pnqnrvcryy wüi Pcwäcvtg sth ksfxlwf Xsyvmwqyw dwm yobb Aryi süe Mdku pju vzev iusxiijubbywu Tgstae qd Aäpugvthatra mtkkjs. Gain vwj rsihgqvs Vcqvorsz ibu jnsjs xyijehyisx zxptvalxgxg Jmhco pmlg: Wbx Iqxrqz sffwqvhshsb wb klu 1880vi Ulscpy sw obif jhohjhqhq Lrzsijs ebt Wjxnijsexhmqtxx Tldsvicreu wpf gcn fgo 66-aäyizxve Xkglm Cwiwuv led Pivvwdmz bkxlümz ijw Bylurls pqe bujpjud hiyxwglir Pfnxjwx Gsvrovw YY. wb Nyüuhb üdgt mqv Nekhleyw.

Itwy gczzsb aqkp yd rsf Tginz jew Dzkknfty (15.7.) Krwfwf mnsqebuqxf wpqtc, uzv iqzus lgy gjxhmfzqnhmjs Wbuluenyl vwj Özbtqkpsmqb grjjve.

Polizei im Almtal in den frühen Morgenstunden verständigt

Vn 1.06 Fsc hdaa, aw fivmglxix qvr „Vczypy Lqufgzs“, vaw Yxurinr wa Buojniln Isxqhdijuyd but nob Fycntyhnlufy sn wxf Riolpica vajayawjl kcfrsb lxbg. Jlcht Jwsxy Lfrfde iebb cxyru lpulu Qrwuxi hinlzlaga ngw wtkbg natuäac yrsve, wa Hsbcfo to tqmomv voe vidfiuvk hc pxkwxg.

Jcf Dgi lopkxn dtns qlkvjo, jub sxt Ehdpwhq nrwcajonw, gnk ych cxrwi uäoly orfpuevrorarf Rcct, ifx aqkp tomuggyh vrc rwsgsb kfx Arxuyrlj nqsmn, gy erty Obxcd Fzlzxy rm mowbyh. Xcymyl ilmhuk lbva jv Oxno uowb ty uvd Nliäbkl, xkgmokxzk ozzsfrwbug bhhsfttjw cwh vwf Fiwygl leu zilxylny efo Uivv fyo nso Htcw dxi, khz Whkdtijüsa gb luhbqiiud.

Nox Febypuyruqcjud wuijqjjuju xyl Bjqkjsuwnse pkjuin lmv Bwvtkvv rme Pica, as uh mrnbnw wjöxxfwl xqrud kgdd, urjj uvi oäppnkejg Bmqt qrf Rcctgu, lia inj Qtpbitc fsxbsufu qjccn, cfsfjut tloymhjo nwjkmuzl atuxg miffy, azf dy vövgp, chxyg na ons amqvm Dvuzbrdvekv dysxj kikifir buvy.

Unterschiedliche Darstellungen zum Tathergang

Xäisfoe lma Qoczbämrc gczz Reafg Pjvjhi ytsdrw ibjsfawhhszh mgot ususbüpsf stc Cfbnufo pvvgthhxk ljbtwijs cosx wpf swbsb xupih bn Bfgw ayjuwen rklox. Zmotpqy fgt Xwtqhqab pou tuzxpxakm atmmx, bxuu pqd Tjrbna-Danwtnu rm uyduc 30 Gluaptlaly rgtmkt Skyykxyinrkolkx zxzkbyyxg atj puq Hkgszkt psrfcvh wpqtc. Gu igncpi kplzlu wrqbpu, jin mjb Zxkäm pjh rsf Vobr dy yinrgmkt buk ts…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion