Rebecca (15), vermisst: Suche mit Hunden auf der A12 – Polizei sperrt Autobahnabfahrten

Epoch Times16. März 2019 Aktualisiert: 16. März 2019 12:37
Die Suche nach der vermissten Rebecca Reusch (15) geht weiter. Heute sucht die Polizei mit Spürhunden auf der A12 zwischen Friedersdorf und Frankfurt/Oder.

Die Mordkommission der Polizei Berlin sucht am heutigen Samstag, 16. März, mit Mantrailer-Hunden auf der A12 nach der vermissten 15-jährigen Rebecca Reusch aus Berlin-Britz.

Im Verlauf der Polizeiaktion kommt es zwischen Friedersdorf und Frankfurt/Oder zu Behinderungen und kurzzeitigen Sperrungen der Autobahnabfahrten der A12, teilte die Polizei über Twitter mit.

Nach Angaben der Zeitung „Der Westen“ sind rund zehn Beamte einer Einsatzhundertschaft, sowie die Ermittler der Berliner Mordkommission und weitere Beamte der Brandenburger Polizei im Einsatz. Es wird von drei Spürhunden berichtet. Der Einsatz begann gegen 10.30 Uhr.

Seit dem 18. Februar ist die Schülerin vermisst. Erst vor wenigen Tagen wurde die Suche im Wald von Ostbrandenburg erfolglos abgebrochen.

Immer noch gilt der Schwager des Mädchens als dringend tatverdächtig, etwas mit dem Verschwinden der 15-Jährigen zu tun zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft und schweigt. Seine Anwältin versucht ihn mittlerweile frei zu bekommen. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN